Füllungstherapie / Inlaytechnik

Amalgam 

Das Amalgam (eine Quecksilberlegierung) ist seit langer Zeit in der Kritik, muss als Sondermüll behandelt werden und wird von großen Firmen nicht mehr hergestellt. Aus diesen Gründen wird es in unserer Praxis nicht mehr verwendet.

Komposit

Zahnfarbige Hightech-Kunststoffe, so genannte Komposite, werden in mehreren Schichten in den Zahn eingebracht und ausgehärtet. Sie werden adhäsiv befestigt, das bedeutet, sie werden geklebt.

Inlays/Onlays

Die haltbarste Versorgung ist nach wie vor ein laborfertiges Gold- oder Keramikinlay.
Gold eignet sich hervorragend zur Behandlung größerer Defekte, da dieses Material den Kaukräften den notwendigen Widerstand entgegensetzen kann.


Keramik bietet nicht nur höchsten ästhetischen Anspruch, sondern kommt auch der Abrasion des natürlichen Zahnschmelzes sehr nahe, verursacht keine Temperaturleitfähigkeit und löst keine Allergien aus.